Kürbis Korokke

Share This:

Korokke (auch: Corokke, Corocke, japanische Kroketten) ist ein Frikadellen-großes, paniertes Frittier-Erzeugnis. Klassisch wird es aus gestampften Kartoffeln gemischt mit Hackfleisch und Zwiebeln zubereitet. Heute stelle ich eine Spezial-Form des Korokke vor: Kürbis Korokke.

Japanischer Kürbis schmeckt süß und ist nach dem Garen von angenehm cremiger Konsistenz. Der in Deutschland erhältliche Hokkaido-Kürbis kommt diesen Eigenschaften nahe. Dem großen “Halloween-Kürbis” mangelt es allerdings ein wenig an Süße für dieses Rezept. Außerdem ist er ein wenig zu saftig (wässrig).

Für die Panade nutzen wir “Panko”, japanisches Paniermehl. Es ist, anders als Paniermehl (Semmelbrösel) aus dem Supermarkt, grobkörnig und fluffig. Es wird durch Zerreiben (aber nicht Zermahlen) von Toastbrot gewonnen, weshalb es ein besonders knuspriges Frittierergebnis liefert.

Rezept: Kürbis Korokke

Kürbis Korokke
Selbstgemachte Kürbis Korokke

Zutaten:

  • 1 Hokkaido oder Butternut Kürbis (klein)
  • 1 Zwiebel (klein)
  • 1 EL Butter
  • 3 – 4 EL Mehl
  • 3 – 4 EL Wasser
  • Panko (japanisches Paniermehl)
  • Frittieröl

Zubereitung:

IMG_7435
Kürbis aushöhlen
IMG_7437
Kürbis schälen – mit einem Sparschäler besonders einfach
IMG_7444
In der Mikrowelle gegarter Kürbis

Den Kürbis halbieren und die Kerne sowie die Fasern entfernen. Den Kürbis dünn schälen. Grob in Stücke schneiden und bei 600 Watt 8 Minuten in der Mikrowelle garen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel fein würfeln und mit der Butter glasig anschwitzen.

IMG_7445
Kürbisstampf

Eventuell ausgetretenes Wasser von den Kürbisstücken tupfen. Den weichen Kürbis mit einer Gabel zerdrücken, bis möglichst wenige Stücke übrig sind. Noch heiß mit den Zwiebelwürfeln mischen.

IMG_7450
Frikadellenförmige Klopse formen

Die Masse in 6 bis 8 gleichgroße Portionen teilen und mit den Händen flache Ovale formen.

IMG_7459
Kürbis Korokke in Mehl wenden
IMG_7447
Diesmal habe ich Panko aus Korea genommen. 1,25 EUR beim Orientshop in München
IMG_7453
Sorgfältig die Kürbis Korokke mit Panko panieren. Leicht andrücken, dann bröselt die Panade nicht so stark

Mehl und Wasser zu einer flüssigen Glasur verrühren. Die geformten Korokke darin wenden. Mit dem Panko vollständig bedecken.

Die Glasur dient dazu, das Panko an die Kürbismasse zu kleben. Die Korokke müssen vollständig mit Panko bedeckt sein.

Vorsicht: Die Kürbismasse ist sehr weich, deshalb können die Korokke leicht zerfallen. Besser etwas kleiner formen, als zu groß.

IMG_7463
Stäbchenprobe: Wenn an den Holzstäbchen Bläschen aufsteigen, ist das Öl heiß genug

Das Öl auf ca. 170°C erhitzen und die Korokke 2 – 3 Minuten vorsichtig goldbraun frittieren.

VORSICHT BEIM UMGANG MIT FRITTIERFETT! ES IST HEIß UND KANN SPRITZEN!

Die Korokke eignen sich hervorragend als Beilage in einem Bento.

IMG_7465
Auf einem Küchentuch abtropfen lassen

 

Guten Appetit!

Published by

Jasmin

Übersetzer und Dolmetscher für Japanisch. Essen. Blumen. Trends in Japan. ドイツ語の翻訳者、通訳者。 食事。花。日本の流行。

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>